LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach

Aktuell kann ausschließlich das Angebot 'Malen mit Licht gebucht werden'.

Vom Luxusgut zum Wegwerfpapier, das LVR-Industriemuseum – Papiermühle Alte Dombach – zeigt, wie Papier früher aus Lumpen hergestellt wurde und was man aus Papier alles machen kann. Papiertheater, Freundschaftsbüchlein und handgeschöpftes Papier erzählen vom Papiergebrauch in früheren Zeiten. Getränkeverpackungen, Werbeflyer und Zeit- schriften werden heute aus Holz oder Altpapier produziert. Ihr könnt im wahrsten Sinne schöpferisch tätig werden und einen eigenen Bogen Papier schöpfen. Die mächtige PM4, eine Papiermaschine aus dem Jahr 1889, beeindruckt mit ihren vierzig Metern Länge und fünf Metern Höhe. Heute werden jährlich Millionen Tonnen Papier auf riesigen Papiermaschinen hergestellt.

Kontakt
Beatrix Commandeur
02202 93 668 13
beatrix.commandeur-im@lvr.de

Buchung
kulturinfo rheinland
02234 99 21 555
info@kulturinfo-rheinland.de

Adresse
LVR-Industriemuseum
Papiermühle Alte Dombach
51465 Bergisch Gladbach
www.industriemuseum.lvr.de

Zum LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach gibt es folgende Berichte:

"Alte Dombach" / Gemeinschaftsschule Morsbach
"Lumpensammler und Holländer - Was haben die denn mit Papier zu tun?!" / Gesamtschule Langerfeld
3 1/2 Jahre KulturScouts Bergisches Land!
Virtual Reality hautnah im Museum / Albert- Schweitzer- Realschule

Copyright: Martin Schneider
Copyright: Martin Schneider

Digitale Lichtsafari - Malen mit Licht!

Jahrgangsstufe 5 bis 10 • Dauer 3 1/2 Stunden
Kernkompetenzen:
Förderung von Medien- und Kulturkompetenz, Erprobung von Bildgestaltung und Entwicklung von Bildkonzepten, fächerübergreifende Verbindung von Kunst und Physik

Kunst-DuGArbeitslehre-TechnikNatuwissenschaften

Hohe Schornsteine, wuchtige Maschinen, kleine Alltagsgegenstände – das LVR-Industriemuseum bewahrt vielseitige Objekte aus der Industrie- und Alltagsgeschichte. Im Workshop können die Kulturscouts diese Zeugnisse der Vergangenheit in ein neues Licht rücken. Mit selbst gestalteten Lichtpinseln, sowie Tablets oder Digitalkameras experimentieren die Jugendlichen vor Ort mit der Funktion der Langzeitbelichtung und visualisieren mit speziellen Lichteffekten ihre eigenen Ideen. Mit einem Fotodrucker können die Medienkunstwerke gedruckt und gleich mitgenommen werden.

Lerninhalte und Kompetenzen: Fächerübergreifende Verbindung von Kunst und Physik für die Jahrgangsstufen 5 bis 10, Erprobung von Bildgestaltung und Entwicklung von Bildkonzepten, Aktion und Interaktion mit Objekten, Gestaltung und Bewertung von Bildern als Möglichkeit der kritischen Auseinandersetzung und Visualisierung von Einstellungen und Empfindungen, Visualisierung eigener Positionen, Anwendung von optischen Prinzipien zur künstlerischen Darstellung, Förderung der Medien- und Kulturkompetenz

Für dieses Angebot sollten mindestens 2 Lehrkräfte bzw. Begleitpersonen eingeplant werden.

Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung sind vorhanden! - Sprechen Sie das Museum gerne an.

Dieses Angebot kann auch im folgenden KulturOrt gebucht werden: LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels

Copyright: Ch. Klein, ZMB-LVR

Analog trifft Digital – 3D-Druck und Tiefdruck

Jahrgangsstufe 5 bis 10 • Dauer 3 bis 4 Stunden mit Pause
Kernkompetenzen:
Handlungskompetenz, Umgang mit Fachwissen

Mathe-InformatikNatuwissenschaftenKunst-DuGArbeitslehre-Technik

Aufgrund von Schäden durch Hochwasser kann dieses Angebot aktuell nicht durchgeführt werden.

Habt ihr schon einmal gesehen, wie ein 3D-Drucker dreidimensionale Objekte druckt? Vielleicht habt ihr schon einmal in der Zeitung oder im Internet von einem 3D-Drucker gehört? Die meisten werden mit dem Begriff etwas anfangen können, aber in echt gesehen hat so einen Drucker noch kaum jemand. Damit sich das ändert und ihr auch die Funktionsweise eines 3D-Druckers kennenlernen könnt, zeigen wir euch den 3D-Druck und ihr seht, welche faszinierenden Objekte man damit drucken kann. Nichts scheint unmöglich zu sein!

Der Designer Martin Schneider hat eine kleine Tiefdruckpresse entwickelt, deren Einzelteile in einem 3D-Drucker gedruckt wurden. Nach eigenen Entwürfen könnt ihr an den Miniatur-Tiefdruckpressen eigene Kunstwerke mit Hilfe von Vorlagen auf Tetrapack drucken.

Anmerkungen:

Auf Wunsch kann im Vorfeld nach eigenen Vorstellungen, z.B. ein Foto der Schule oder Initialen des Schulnamens an das Museum gesandt werden, damit diese schon im 3D-Druck vorab erstellt werden können. Bitte Rücksprache mit der Kontaktperson halten.

Copyright: LVR-Industriemuseum, Maximilian Kraus
Copyright: LVR-Industriemuseum, Maximilian Kraus

Schöpfrahmenbau und kreatives Papierschöpfen

Jahrgangsstufe 5 bis 7 • Dauer 3 Stunden
Kernkompetenzen:
Handlungskompetenz, Umgang mit Fachwissen

Kunst-DuGArbeitslehre-TechnikGeschichte

Aufgrund von Schäden durch Hochwasser kann dieses Angebot aktuell nicht durchgeführt werden.

In diesem Workshop werdet ihr im wahrsten Sinne des Wortes „schöpferisch“ tätig. Bei einem kurzen Rundgang durch die Papiermühle erfahrt ihr, wie viel Papier heute verbraucht wird, aus welchen Rohstoffen Papier gemacht wird und wie Papier früher und heute hergestellt wird. An der großen Schöpfbütte könnt ihr selbst einen Bogen Papier schöpfen. Die kleine Laborpapiermaschine zeigt, wie schnell heute industriell Papier hergestellt wird.

Nun geht es an den Bau des eigenen kleinen Schöpfrahmens, den ihr im Anschluss auch gleich ausprobieren könnt. Eure eigenen Kunstwerke entstehen nun aus farbigem Papierbrei, Mustern, getrockneten Kräutern oder Schredderpapier. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Copyright: LVR- Zentrum für Medien und Bildung
© 2022 – KULTURSCOUTS BERGISCHES LAND
splash_pink
splash_blue