"Rampenfieber inklusive"

verfasst von den KulturScouts des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen:
Mia Herchenhan und Emma Wirtz

veröffentlicht am 10. Januar 2022

© Gymnasium_Wermelskirchen_Wuppertaler_Bühnen

Am 03.11.2021 besuchte wir, die Klasse 7b aus dem Gymnasium Wermelskirchen, die Wuppertaler Bühnen. Frau Mingels und Frau Klaus begleiteten uns. Der ganze Ausflug wurde von den KulturScouts ermöglicht. Die Hinfahrt fand mit öffentlichen Verkehrsmitteln statt. Zuerst 20-25 Minuten mit dem Bus bis zum Remscheider Hbf. und von dort aus mit der Bahn ca. 30 Minuten bis zum Opernhaus. Die Rückfahrt fand auf demselben Weg statt. Die Tickets wurden von den KulturScouts gesponsert.

In den Wuppertaler Bühnen angekommen wurden wir von einer Opern- und einer Theaterpädagogin durchs Haus geführt. Zuerst wurde wir hinter die Bühne geführt, dort hielt uns ein Bühnenbauer einen Vortrag über die Funktion der Bühnenbilder. Von dort aus ging es zu Requisitenfundus, hier hielt er uns einen Vortrag über die Requisiten und wie sie eingesetzt werden. Wenig später hat die Klasse auf der Probebühne eine Frühstückspause gemacht. Nach der Pause gingen wir mittlerweile zusammen mit den KulturScouts zum Kostümfundus.
Dann begann der Theaterworkshop. Zuerst wurde ein Spiel gespielt wo eine der beiden Frauen etwas fragte wie beispielsweise „Wer hat schon einmal Theater gespielt?“ und alle deren Antwort ja war wechselten den Platz. Danach kam das Spiel Apfelbaum in dem eine Person der Baum war und sich zwei weitere dazu stellen mussten, als zum Beispiel ein Apfel und eine Sonne. Als nächstes kam das Spiel Zipp, Zapp, Boing. Alle setzten sich in einen Kreis und die beiden Führerinnen gaben Bilder von Orten aus den Wuppertaler Bühnn weiter, die aus Gründen wie dem Hochwasser nicht betreten werden konnten. Im nächsten Spiel mussten alle umherlaufen, während die Führerin Befehle wie Jump, Go, Clap oder Stopp gab. Für das nächste Spiel wurden alle in 3er-Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe bekam einen Zettel. Auf den Zetteln standen Orte wie z.B. unter der Dusche, im Flugzeug oder an der Bushaltestelle. Diese Orte mussten pantomimisch vorgespielt werden. Zum Schluss sollte die Klasse sich gegenüber in zwei Reihen aufstellen und die eine Seite durfte etwas vormachen was die andere spiegelverkehrt nachmachen musste. Wir hatten viel Spaß und es hat uns gut gefallen.

Vielen Dank und liebe Grüße von der Klasse 7b!

©Gymnasium_Wermelskirchen_Wuppertaler_Bühnen
©Gymnasium_Wermelskirchen_Wuppertaler_Bühnen
© Wuppertaler Bühnen

Die KulturScouts haben das Angebot "Rampenfieber inklusive" der Wuppertaler Bühnen wahrgenommen.

© 2022 – KULTURSCOUTS BERGISCHES LAND
splash_pink
splash_blue