Besuch des Opern-Hauses

Von der Klasse 9a der Gesamtschule Barmen Solingen
Veröffentlicht am 04. März 2020

Am Donnerstag den 26.02.2020 war unsere Klasse, die 9a, zu Besuch in der Oper am Barmen-Bahnhof.
Dort hat uns eine Dame empfangen, welche dort arbeitet und uns auch durchs Opern Haus geführt hat. Zuerst sind wir zur Garderobe, wo jeder Gast seine Jacke abgeben kann, um unsere Jacken abzugeben.
Danach sind wir gemeinsam zur blauen Treppe gegangen, denn das Opernhaus ist in zwei Teile geteilt, in Rot und Blau, wieso genau weiß niemand, aber es wird vermutet, dass dies mit den Armen und Reichen zusammenhing. Sie erzählte uns etwas über die Geschichte des Opernhauses, wie zum Beispiel, dass das Opernhaus im zweiten Weltkrieg sehr stark beschädigt wurde, allerdings wieder im selben Stil aufgebaut wurde. Wir wurden hinter die Kulissen geführt und bekamen Einblicke, die man nicht zweimal im Leben bekommt, es sei denn man fängt dort an zu arbeiten. Wir wurden zur Bühne, Maskenbildnern, zum Fundus, zum Dachstuhl und den Proberäumen geführt.
Sie hat immer alles gut erklärt und auch ab und zu Fragen gestellt, sodass jeder von uns mitdenken konnte und nicht abgeschaltet hat. Das ganze war sehr interessant, denn es waren alles Sachen, von denen man noch nichts wusste. Zum Schluss sind wir in einen Proberaum gegangen um selbst nochmal tätig zu werden und selbst einmal in das Arbeitsleben von einem Schauspieler hinein zu sehen und uns selbst neu zu erfinden. Wir haben Übungen bekommen, die dazu dienten, einen Einblick in die Arbeit eines Schauspielers zu bekommen.
Das waren Übungen mit allen zusammen und in Zweiergruppen, in denen wir ein Gefühl und einen Ort darstellen sollten, welche die anderen erraten sollten. Also wir wollen abschließend sagen, dass es uns sehr gefallen hat und wir alles sehr interessant fanden und wir dankbar sind dies gemacht zu haben.

© 2020 – KULTURSCOUTS BERGISCHES LAND
splash_pink
splash_blue