Lernen im Gruselkeller

von den KulturScouts der Carl-Ruß-Schule Solingen
veröffentlicht am 24. November 2022

„Och nö“, „auf keinen Fall ins Museum!“ oder auch „Ich melde mich auf jeden Fall krank an dem Tag“. So und teilweise deutlicher waren die ersten Reaktionen der Klasse 5a auf die Ankündigung, mit den KulturScouts das Deutsche Röntgenmuseum in Remscheid zu besuchen.

Trotz allen Missmuts machten sich zwei fünfte Klassen der Carl-Ruß-Schule aus Solingen an einem sonnigen Donnerstag mit Bus und Bahn auf den Weg nach Remscheid.

KulturScouts BL/Foto: Tim Grote
KulturScouts BL/Foto: Tim Grote

Am Museum angekommen nahmen uns ein Mitarbeiter sowie ein KulturScout bestens vorbereitet und gut gelaunt in Empfang.
Und schon nach der kurzen Einführung machten sich die Schüler*innen in Viererteams auf eine Entdeckungsreise durch die interaktive Röntgenausstellung. Ausgerüstet mit Tablets galt es teilweise richtig knifflige Fragen und Aufgaben zu bewältigen. Was zunächst noch wie ein lustiges Entdeckerspiel wirkte, stellte sich zunehmend als ein richtiges kleines Abenteuer heraus. Spätestens als die Teams die Treppen zum schaurig beleuchteten Kellergewölbe herunterstiegen, und es dem ein oder anderen mulmig zu Mute wurde, hatten alle vergessen, dass es sich hier um einen lehrreichen Museumsbesuch handelte.

KulturScouts BL/Foto: Tim Grote
KulturScouts BL/Foto: Tim Grote

Abschließend war es besonders schön zu höreAbschließend war es besonders schön zu hören, dass sich einige Schüler*innen trotz vorheriger Vorurteile schon zu einem weiteren Besuch im Röntgenmuseum verabredeten. Wir danken den KulturScouts für diesen schönen Tag.

KulturScouts BL/Foto: Tim Grote
© 2022 – KULTURSCOUTS BERGISCHES LAND
splash_pink
splash_blue