KulturScouts schwingen die Schwerter in Solingen!

verfasst vom Kurs Darstellen & Gestalten der Sekundarschule Wermelskirchen
veröffentlicht am 29.November 2021

Nach der Ankunft im Deutschen Klingenmuseum Solingen war die Erwartung groß, denn im Voraus verkündete Lehrer Alex Wydra eher bescheiden und mysteriös: „Es gibt für uns einen Fecht-Workshop!“ Und die Vorfreude war nicht umsonst. Zunächst führte Sven Littgen die 14 Schüler*innen des Kurses Darstellen und Gestalten der Sekundarschule Wermelskirchen durch das Museum und dort wurde beispielsweise herausgefunden, dass ein graviertes Ulfbert-Schwert aus vergangenen Zeiten ein ähnliches Statussymbol war, wie heutzutage Markenkleidung oder ein besonders angesagtes Handy. Auch beeindruckte die Geschichte des Richtschwertes. Man erzählte sich damals, dass mit einem Schwert höchstens 100 Hinrichtungen vollzogen werden durften, weil das Schwert sonst einen Blutdurst entwickeln wird. Um so gruseliger, dass ein Richtschwert zur Sammlung gehört, mit dem bereits 301 Hinrichtungen vollzogen wurden!

©SekundarschuleWermelskichen_Alex_Wydra_Dt.Klingenmuseum
©SekundarschuleWermelskichen_Alex_Wydra_Dt.Klingenmuseum

Nach diesem spannenden und zugleich Schauer und Respekt einflößendem Einstieg versammelten sich die Zehntklässler in einem Saal, wo Sven Littgen erklärte, dass mittelalterliche Fechtkunst noch heute auf Theaterbühnen und auch in großen Kinofilmen zum Einsatz kommt. Nachdem er dann einige Aufwärmübungen angeleitet hatte, wurden die Schwerter geschwungen.

©SekundarschuleWermelskichen_Alex_Wydra_Dt.Klingenmuseum
©SekundarschuleWermelskichen_Alex_Wydra_Dt.Klingenmuseum

Dabei handelte es sich natürlich nicht um echte Klingen, sondern es kamen gut gepolsterte Holzschwerter zum Einsatz. Nachdem verschiedene Schritte und Attacken wie beispielsweise „Pflug“, „vom Tag“ und „Alber“ trainiert wurden, entstand daraus eine actionreiche Choreografie aus Attacken und Paraden, die mit verschiedenen Partnern trainiert wurde! Am Tag darauf kam die Choreografie im Unterricht erneut zum Einsatz, hier fochten im Rahmen eines Theaterstück personifizierte Träume gegeneinander. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Projekt KulturScouts Bergisches Land, das den Tag im Klingenmuseum ermöglichte. Übrigens war dies das letzte Mal, dass die Großen als KulturScouts unterwegs waren. Schon bald wird eine Klasse aus dem neuen Jahrgang 5 als KulturScouts der Schule starten.

Copyright: Deutsches Klingenmuseum Solingen

Die KulturScouts haben das Angebot "Die Ritterliche Kunst des Fechtens" im Deutschen Klingenmuseum Solingen wahrgenommen.

© 2022 – KULTURSCOUTS BERGISCHES LAND
splash_pink
splash_blue