FSJ-Projekttag mit der Gesamtschule Else Lasker-Schüler

Die KulturScouts-Klasse 6d der Gesamtschule Else Lasker-Schüler Wuppertal als Experten für die Reflexion ihrer Besuche
von Nina Görlich, FSJ Kultur,
veröffentlicht am 31. Juli 2017

Wie gefallen den KulturScouts ihre Besuche bei den Kulturorten der Region? Welche Erfahrungen machen sie dort? Und wie sehr sprechen die Vermittlungsprogramme die Schüler an? Im Rahmen meines eigenständigen Projektes im Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur habe ich mich mit diesen Fragen beschäftigt – und mit den Möglichkeiten, von den Schülerinnen und Schülern Antworten genau hierzu zu bekommen.

Das Ergebnis wird ein Evaluations-Handbuch sein, das kurze und praktikable Methoden vorstellt, wie Kulturorte mit Schulklassen in Dialog treten können, um den Besuch in der Kultureinrichtung zu reflektieren. Mit dem Ziel, die Programme noch besser an die Schülerinteressen und Bedürfnisse anzupassen, können Kulturorte wie Schulen von der Evaluation der Besuche profitieren.

Soweit zur Theorie – doch neben Literaturrecherche und einer Zusammenarbeit mit dem Neanderthal Museum, war es mir besonders wichtig, die Hauptpersonen mit einzubinden:
Ein Projekttag mit der KulturScouts-Klasse 6d der Gesamtschule Else Lasker-Schüler war die Lösung!

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern haben wir einen Tag lang Ideen entwickelt, wie eine erfolgreiche Rückmeldung aussehen kann.

Projekttag am 4. Mai: Zu Besuch bei der KulturScouts-Klasse der Gesamtschule Else Lasker-Schüler in Wuppertal

Dafür haben wir uns zunächst mit den bisherigen Besuchserfahrungen der Schüler beschäftigt: Die Schülerinnen und Schüler haben sich gemeinsam an ihre bis dato vier Besuche bei Kulturorten erinnert, diese reflektiert und beurteilt.
Was macht eigentlich einen guten Besuch aus? Zu welchen Aspekten lassen sich Rückmeldungen geben?

Evaluationskriterien anhand der bisherigen KulturScouts-Besuche

Das Highlight des Tages folgte nach dem ersten Theorieblock: Till Knechtges vom Neanderthal Museum brachte das Museum ins Klassenzimmer, um den Schülerinnen und Schülern ein Museumserlebnis zu simulieren. Bei der folgenden Aktivität haben die Schüler steinzeitlichen Schmuck kennengelernt und selbst hergestellt.

Wahrlich KulturScouts-Experten: Die 6d der Gesamtschule Else Lasker-Schüler

Für meine Projektarbeit konnte ich viele wertvolle Anregungen und Erkenntnisse aus der Arbeit mit den Schülern mitnehmen, die nun in das Evaluations-Handbuch einfließen werden.

Ein großer Dank an dieser Stelle an die KulturScouts-Klasse 6d der Gesamtschule Else Lasker-Schüler! Ihr habt euch großartig auf den Tag eingelassen und mir so ein ganzes Stück weitergeholfen! Vielen Dank auf an die Klassenlehrerin Annette Hahn, die mich bei der Gestaltung des Tages tatkräftig unterstützt hat und an die Schulleiterin Dorothee Kleinherbers-Boden für die Ermöglichung des Projekttages.

Besonderer Dank gilt auch Till Knechtges vom Neanderthal Museum für seine Beteiligung am Projekttag.

© 2019 – KULTURSCOUTS BERGISCHES LAND
splash_pink
splash_blue