Unser Besuch im Wuppertaler Opernhaus

von der KÄB Gruppe der Sekundarschule Solingen
Veröffentlicht am 03. April 2019

Am 05.07.2018 fuhren wir, die Kulturscouts der Klassen 7a,b,c,d, nach Wuppertal und besuchten dort das Wuppertaler Opernhaus.

Der Tag begann dort mit einer Führung durch die verschiedenen Räumlichkeiten (Bühne, Requisite, Maskenbildnerei, Herrenschneiderei). Frau Martin, die Theaterpädagogin, erzählte uns zu jeder Räumlichkeit seine Funktion und was dort passiert. Es war für uns sehr interessant, hinter die Kulissen zu schauen und auch den dem Mitarbeitern der Herrenschneiderei bei der Arbeit zuzusehen. So erfuhren wir z.B. auch, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, um den Beruf des Maskenbildners und des Herrenschneiders zu erlernen. Bei der Führung mussten wir viele Treppen bewältigen und ohne die Führung von Frau Martin hätten wir uns bestimmt verlaufen. Im Anschluss an die Führung ging es dann zum praktischen Teil über. Wir stiegen mit Warm-up Übungen ein, bei denen wir viel Spaß hatten. Besonders gefiel uns das Spiel „Das kotzende Känguru“. Nach der Warm-up Phase ging es dann zum Improvisationstheater über. In Gruppen oder auch nur zu zweit spielten wir verschiedene von Frau Martin vorgegebene Kurzszenen vor, die unsere Mitschüler erraten mussten. Das war gar nicht so einfach.

Weil uns „Das kotzende Känguru“ so viel Spaß gemacht hatte, durften wir es zum Abschluss noch einmal spielen.

Es war für uns ein gelungener und erlebnisreicher Tag.
Herzlichen Dank an Frau Martin, die für uns den Vormittag so interessant gestaltet hat.

Ihre KÄB Gruppe der Sekundarschule Solingen

 

 

Die KulturScouts haben das Angebot Rampenfieber inklusive/Führung und Theaterworkshop der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester wahrgenommen.