KulturScouts auf GPS-Rallye in der Gesenkschmiede Hendrichs

von Rebecca Beste, Klasse 7b, Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium Ratingen
veröffentlicht am 03. April 2019

Am 27.03.19 fuhren wir mit unserer Klasse, der 7b des Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasiums, als KulturScouts in das LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs nach Solingen. In der Schmiede wurden früher Rohlinge für Scheren und Schlüssel hergestellt.
Dort angekommen, hat uns der Workshopleiter Herr Mohn herzlich begrüßt.  Danach haben wir unsere Tasche und Jacken weggelegt und sind in einen Besprechungsraum gegangen, der früher das Scherenlager war. An der Wand waren tausende Scheren und Gesenke – also die Formen – zu sehen.
Unsere Lehrerin, Frau Floer, hatte eine GPS-Rallye als Workshop für uns gebucht, weshalb wir uns erst mal mit GPS (Global Positioning System) beschäftigt haben. Wir machten dazu ein Drei-Ecken-Quiz, bei dem es pro Frage drei Antworten gab. Jede Antwort war in einer Ecke und wir mussten uns in die Richtige stellen, wie bei „1,2 oder 3”. Dabei haben wir zum Beispiel erfahren, dass man immer Kontakt zu mindestens drei Satelliten braucht, damit die Position bestimmt werden kann. Hierüber und über unsere Kenntnisse war besonders unser Mathelehrer Herr Dr. Buchholz begeistert… Überraschend fanden wir, dass die USA das gesamte System abstellen könnte, wenn sie wollte.
Nach einer kurzen Einführung wurde uns dann pro Zweier- bis Vierergruppe ein GPS-Gerät gegeben, in welches wir unsere ersten Koordinaten eingeben mussten. Dann ging die Rallye durch das Museum und das Museumsgelände los. Wir rannten kreuz und quer durch die ganze Fabrik um unseren ersten Schatz zu finden, wie beim geocaching. In den Schatzboxen befanden sich immer ein Zettel, auf dem ein Teil eines Krimis und ein Tipp mit Koordinaten für den nächsten Schatz standen, sowie jeweils einige Gegenstände, die etwas mit der Textstelle zu tun hatten. Es war sehr lustig, aber auch spannend. Nach ca. einer Stunde hatte jeder die neun Textstellen gefunden, die insgesamt die Geschichte der Tochter der Fabrikbesitzer und ihrer Abenteuer in der Fabrik früher erzählten.
Wir wurden zum Schluss noch einmal durch die ganze Fabrik geführt und sahen, wie die Rohlinge der Schere hergestellt werden. Die Maschinen waren sogar in Betrieb! Es war so laut, dass wir Kopfhörer aufsetzen mussten. Die Arbeiter früher mussten einiges aushalten.
Die Fabrik gefiel uns allen sehr gut und es war cool, dass wir viel auf spielerische Art lernen konnten.

 

 

Die KulturScouts haben das Angebot Der Kaiserschlüssel – Eine GPS-Tour in und um die Gesenkschmiede Hendrichs des LVR-Industriemuseums Gesenkschmiede Hendrichs wahrgenommen.