Wer sind die KulturScouts Bergisches Land?

KulturScouts sind neugierige Spürnasen, die ihre Kulturregion auskundschaften.  Museum, Bühne, historische Mauern – kein Kulturort ist vor ihnen sicher. Bereits seit 2010 sind die KulturScouts in Ostwestfalen-Lippe der Kultur auf der Spur – und bei uns im Bergischen Land gehen im Schuljahr 2017-18 mittlerweile dreißig Schulklassen auf Entdeckungstour.

In diesem ersten Gemeinschaftsprojekt der sechs Kreise und Städte der Region sollen Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur vor Ort in Berührung gebracht werden. Deshalb verlegen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I aller Schulformen zweimal im Jahr das Klassenzimmer an einen Kulturort in der Region.

Denn zu erkunden gibt es viel: Von Mettmann bis Nümbrecht, von Bergisch Gladbach bis Remscheid, Solingen oder Wuppertal hat die Region so einiges zu bieten – faszinierende Kunst, international bedeutende archäologische Stätten, leidenschaftliches Schauspiel, einzigartige historische Sammlungen, altehrwürdige Gemäuer und große Musik in bergischer Idylle. Klein und groß, in der Stadt und auf dem Land, immer engagiert – so unverwechselbar und überraschend wie die Landschaft selbst, in der wir leben.

25 Kulturorte bieten ein vielfältiges Programm, das anschaulich und praxisnah an lehrplanrelevante Themen anknüpft. Das erklärte Ziel: Das Interesse an Kultur wecken, den Wissenshorizont erweitern,  den Erwerb grundlegender Kompetenzen fördern – und zum Wiederkommen anregen!

Das KulturScouts-Prinzip: Jede teilnehmende Schule kürt eine Klasse oder einen Kurs zur „KulturScouts“-Klasse. Diese nimmt einmal pro Halbjahr ein Angebot aus dem Programm wahr. In den „Berichten der Scouts“ erzählen sie von ihren Erlebnissen.

Zusätzlich gibt es weitere Gelegenheiten, das Projekt aktiv mitzugestalten, denn im Rahmen unseres jährlichen FORUM der KulturScouts Bergisches Land sind besonders die Schülerinnen und Schüler gefragt: Zusammen mit ihren Lehrern und Vertretern der Kulturorte erhalten sie die Gelegenheit, ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu reflektieren und Tipps für KulturScouts-Besuche zu entwickeln, die auch den größten Kulturmuffel vom Gegenteil überzeugen können.

Um allen Schülerinnen und Schülern eine Teilnahme zu ermöglichen, übernimmt das Projekt sämtliche Kosten. Und dank unserer Projektpartner VRS und VRR kommen die KulturScouts auch mit Bus und Bahn umsonst an den Kulturort ihrer Wahl: In der interaktiven Fahrplanauskunft Start und Ziel auswählen und losfahren!

Mitmachen!
Wir möchten in den nächsten Jahre noch mehr Schulen am Projekt teilhaben lassen. Wenn Ihre Schule dabei sein möchte, sprechen Sie jederzeit die Geschäftsstelle an. Die Anzahl der verfügbaren Plätze richtet sich nach der Höhe der Förderung. Zu Beginn des Kalenderjahres führen wir ein formloses Aufnahmeverfahren durch.

Auch wenn Ihre Schule (noch) nicht KulturScouts-Schulpartner oder Ihre Klasse nicht KulturScouts-Klasse ist – lassen Sie sich von unserem Programm inspirieren! Sie können so gut wie alle Angebote für Ihre Klasse buchen, solange Sie die Kosten für Anfahrt und das Angebot selbst tragen. Mehr Informationen erhalten Sie von den genannten Ansprechpersonen der Kulturorte.